Meine Reise nach Kanada – Das Video

13

Ich bin gerade erst ein paar Stunden wieder (Kana)da und möchte am liebsten wieder los. Wir haben viel gesehen und zwei Wochen waren einfach viel zu kurz um Kanada so zu erleben, wie Kanada es verdient hat. Ein bisschen fühlt es sich so an, als hätte ich eine Preview eines unfassbar tollen Filmes gesehen und dann, kurz bevor der eigentliche Vorhang sich hebt – saß ich schon wieder im Flieger zurück nach Berlin.

leuchturm in kanada

Ein Stück meines Herzens ist in Kanada geblieben. Und irgendwann muss ich wieder dahin um es abzuholen. Ich will noch viel mehr Zeit in vernebelten Dörfern verbringen, will noch so viel mehr Lobster essen, mit Gummistiefeln im Matsch spielen, die ganze Weite des Landes an meinem Schlafzimmerfenster vorbeiziehen sehen, will an Klippen stehen und ganz laut gegen den Wind anschreien, will alle Facetten der kanadischen Sonnenaufgänge entdecken, will mich in der Wildnis verlaufen und Angst vor Bären haben. Ich will herausfinden wo es die beste Poutine gibt und ob es noch stylischere Städte als Montréal gibt (Gott, sehen die alle cool da aus!). Ich will Natur atmen und leben. Mein Abendessen über offenem Feuer grillen und nachts alle Sterne zählen. Und Zeit, ich will viel mehr Zeit haben, all das ganz tief einzuatmen, den Atem anzuhalten und mir den Atem nehmen lassen.

Mehr über Kanada bald, aber jetzt zeig ich euch erstmal wo ich einen Teil meines Herzens verloren habe:

Danke vor allem an die tollen Menschen, die ich kennenlernen durfte und ganz besonders an: Adeline, quasi meine französische Zwillingschwester, Kris, my brother from another mother, Alex, der Instafamose, der auch dieses tolle Video gemacht hat und Sarah, auf die ich ganz arg neidisch bin, weil sie noch länger in Kanada bleibt.

Hinweis: Ich wurde von der Canadian Tourism Comission auf diese Reise eingeladen

Hi, ich bin Yvonne. Reisesüchtig. Schuldig im Sinne der Anklage. Sehr wahrscheinlich falle ich gerade irgendwo von einem Kamel, werde von einer Kobra angespuckt oder schleppe mein Gepäck durch einen Fluß im Dschungel. Es könnte allerdings auch gut sein, dass ich gerade im Schlafanzug auf meinem Sofa in Berlin sitze. Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin. Überall hört sich irgendwie viel spannender an. Seid travelous und folgt mir!

Discussion13 Kommentare

  1. Ich war nur für zehn Tage in Kanada und weiß genau, wie du dich gerade fühlen musst. Dieses Land ist einfach viel zu toll <3

  2. Oh, wow! Mehr fällt mir dazu nicht ein… 🙂
    Unglaublich schön! Ihr habt eine Menge Spaß gehabt, was?

    Sonnige Grüße
    Jessi

  3. und wieder ein hammer cooles Video, einfach angucken, träumen und miterleben! Ich bin echt begeistert von deinen Videos! Meeeeeeehr davon 🙂

  4. Das Video ist echt klasse – kurze und knappe Schnitte, fröhliche Szenen und passende Musik. Ich habe es auch als ungeduldiger Mensch zu Ende geschaut – nimm das mal als Kompliment 😉

  5. Kanada war meine Inspiration, das Bloggen zu beginnen. Ich merkte, dass die Gefühle, die die grossformatige Schönheit des Landes in mir verursachten, nicht in meine Fotos passten und ergänzender Worte bedurften. Danke für die schönen Eindrücke! LG Andreas

Leave A Reply

Top
32 Shares
Pin
Teilen8
+12
Twittern22
Teilen
Stumble
Web Analytics