Ein Morgen auf dem Dam in Amsterdam

0

Ein Morgen auf dem Dam in Amsterdam beginnt fast selbstverständlich mit dem Blick auf das außergewöhnliche Gebäude des Königspalasts. Der „Paleis op de Dam“ wurde in den Jahren 1648 bis 1655 durch Jacob van Campen gebaut. Dazu mussten unglaubliche 13.659 Pfähle in den Boden geschlagen werden, um für eine ausreichende Stabilität zu sorgen.

Der Palast sollte verdeutlichen, welche hohe Stellung die Stadt erreicht hatte. Nach dem Ende des langen Krieges sahen die Bürgerinnen und Bürger mit viel Zuversicht in die Zukunft. Inzwischen gehört das „Koninklijk Paleis“ offiziell dem Staat, steht der königlichen Familie jedoch für repräsentative Zwecke zur Verfügung.

Budget Autovermietung AmsterdamEin Besuch der Neuen Kirche (Nieuwe Kerk) gehört ebenfalls zum Pflichtprogramm. Heute sieht man es der Kirche nicht mehr an, dass sie bereits dreimal von verheerenden Bränden heimgesucht wurde. Bereits im Jahr 1409 in Gebrauch genommen, erhielt die Nieuwe Kerk nach dem letzten Brand im Jahr 1645 ihr heutiges Aussehen. Seit 1814 wurden alle Könige und Königinnen hier gekrönt. Besonders beeindruckend sind die prunkvolle, holzgeschnitzte Kanzel von Albert Vinckenbrinck und die Hauptorgel mit ihren steinernen Ornamenten. Nach einer kurzen Stippvisite beim National Monument führt der Weg direkt ins „Amsterdam Diamond Center“. Schließlich gilt Amsterdam im Detailhandel als größter Umschlagplatz für Diamanten.

Wer schon immer einmal neben einem berühmten Hollywoodstar, Musiker oder einem Royal stehen wollte, wird in „Madame Tussaud’s Scenerama“ bestimmt auf seine Kosten kommen. Direkt auf dem Dam bietet das Wachsfigurenkabinett eine spektakuläre Ausstellung. In verschiedenen Stockwerken wird der Besucher durch einzelne Epochen bis ins 21. Jahrhundert geführt.

Auf der Damrak geht es dann zu den Bootsstegen des früheren Binnenhafens. An die alten Zeiten, in denen noch geladen und gelöscht wurde, erinnern die Namen der Seitenstraßen. Ein Besuch im Café der „Börse“, die als Konzert- und Kulturzentrum genutzt wird, lässt den Morgen ausklingen..

Dieser Blogpost wird euch präsentiert von der Budget Autovermietung

Hi, ich bin Yvonne. Reisesüchtig. Schuldig im Sinne der Anklage. Sehr wahrscheinlich falle ich gerade irgendwo von einem Kamel, werde von einer Kobra angespuckt oder schleppe mein Gepäck durch einen Fluß im Dschungel. Es könnte allerdings auch gut sein, dass ich gerade im Schlafanzug auf meinem Sofa in Berlin sitze. Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin. Überall hört sich irgendwie viel spannender an. Seid travelous und folgt mir!

Leave A Reply

Top
835 Shares
Pin1
Teilen14
+13
Twittern3
Teilen
Stumble814
Web Analytics