8 Dinge, die Du auf Santorini unbedingt tun musst

3

*Gastartikel von Melanie Schillinger*

Santorini… Jetzt denkst Du bestimmt sofort an weiße Häuser auf Steilklippen, Sonnenuntergänge und verliebte Pärchen, oder? Kein Wunder, denn diese Bilder sieht man ja ständig auf Kalendern, Postkarten oder sonstigen Fotos. Ich kann Dir aber versichern, dass es auf dieser Insel noch viel mehr zu erleben gibt als nur eng umschlungen mit dem Partner die untergehende Sonne anzuschmachten. Damit Du Dich also von so viel Romantik und Klischee nicht abschrecken lässt, habe ich hier eine Liste für Dich zusammengestellt: 8 Dinge, die Du bei Deinem Besuch dieser traumhaften Insel absolut nicht verpassen solltest!

Santorini

1. Mach eine Bootstour zum Vulkan

Mehrmals täglich kannst Du Touren hierher machen, entweder in der Gruppe oder auch privat. Oder Du mietest Dir ein eigenes Boot. Spaziere dann entlang des Kraterrandes, bestaune die unglaubliche Aussicht auf die umliegenden Dörfer und spring anschließend in die heißen Quellen, die Du gleich nebenan findest. Durch den hohen Schwefelanteil haben die Hot Springs eine richtig orange-braune Farbe. Der Vulkan auf Santorini ist übrigens der gefährlichste in ganz Griechenland. Er ist immer noch aktiv und könnte auch theoretisch jederzeit ausbrechen. Du kannst das testen, indem Du ein kleines Loch gräbst. Die Erde in ein paar Zentimetern Tiefe ist richtig heiß!

2. Schlemme fangfrische Meeresfrüchte vom Grill am alten Ammoudi Hafen in Oia

Dieser kleine, urige Hafen ist definitiv einer meiner Lieblingsplätze auf der Insel. Zugegeben ist das Runter- und wieder Hochlaufen etwas beschwerlich, aber auf jeden Fall den Schweiß wert. Schon auf den letzten Stufen weht Dir der Duft von frisch gegrilltem Fisch entgegen. Also warte nicht lange, such Dir einen schönen Platz am Wasser und genieße die einmalige Atmosphäre. Kleiner Tipp: Wenn Du Dir mit vollem Bauch die vielen Treppen nicht zutraust, dann könntest Du Dir auch für 5 € einen Esel für den Rückweg mieten.

3. Fahr Jetski oder Bananenboot

Am Strand von Kamari stehen Dir alle Möglichkeiten des Wassersports offen. Jetski, Bananenboot oder Wasserski sind nur ein paar der Möglichkeiten. Am Strand selbst gibt es alles was das Herz begehrt: Liegen, Sonnenschirme, Restaurants, Bars und Cafés. Hier lässt es sich wirklich ganz entspannt aushalten. Die öffentlichen Busse fahren übrigens im 30 Minutentakt hin und zurück. Du kannst also einen relaxten oder sportlichen Nachmittag hier auch spontan einschieben.

Wusstest Du, dass es auf Santorini Strände in 3 verschiedenen Farben gibt? Nämlich schwarze Lavastrände, den Red Beach und den White Beach! Was will man mehr?

Santorini

4. Mach einen Tauchgang

Ja, hier auf Santorini kannst Du auch Tauchen. Und zwar nicht nur irgendwo im Meer, sondern entlang dieser spektakulären Steilwände! Wolltest Du nicht sowieso schon lange mal wieder tauchen?

5. Finde den schönsten Platz auf der Insel um den Sonnenuntergang zu genießen

Okay, ganz am Klischee kommen wir doch nicht vorbei… Du hast viele Möglichkeiten, den weltberühmten Sonnenuntergang von Santorini zu erleben. Die wohl bekannteste ist im Dörfchen Oia. Ganz am Ende des Ortes gibt es eine Burg, von der aus Du den perfekten Blick hast. Allerdings wissen das auch alle Anderen! Im Prinzip kannst Du von jedem Ort auf den Klippen die untergehende Sonne sehr gut beobachten. Ich habe allerdings noch den ultimativen Geheimtipp für Dich: Fahre spätnachmittags zum Leuchtturm in der Nähe von Akrotiri. Hier hast Du dieses Erlebnis fast ganz für Dich alleine.

Santorini

6. Geh in eins der Restaurants mit Aussicht über die Caldera

Hier wirst Du zwangsläufig den schönen Ausblick mit bezahlen, aber trotzdem ist dieses Erlebnis jeden Cent wert! Der Blick über die Ägäis, den Vulkan und die weißgetünchten Häuser wird Dir ewig in Erinnerung bleiben. Und dazu noch ein leckeres Dinner, einfach perfekt!

7. Mach eine Weinverkostung auf einem Weingut

Der reichhaltige, vulkanische Boden verleiht den Weinen der Insel ein ganz spezielles Aroma. Das Weingut der Wahl wäre die „Santo wines winery“, ziemlich genau in der Mitte der Insel. Hier wird Dir der traditionelle Weinanbau und die anschließende Verarbeitung gezeigt und Du kannst alles probieren. Du musst ja nicht gleich 10 Flaschen kaufen…

8. Koch selbst ein leckeres griechisches Menü oder mach einen Kochkurs

Vielleicht hast Du in Deiner Unterkunft ja eine kleine Kochgelegenheit, dann kannst Du alle Zutaten ganz einfach in einem der zahlreichen Supermärkte einkaufen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren griechischen Salat mit Fetakäse? Es muss ja nicht immer so aufwendig sein… Oder Du machst ganz klassisch einen Kochkurs?

Santorini

Zum Schluss möchte ich noch mit dem Vorurteil aufräumen, dass Santorini super teuer wäre. Das kommt einfach darauf an, was Du Dir leisten beziehungsweise gönnen möchtest. Klar bezahlst Du in einem Restaurant direkt an der Caldera die Aussicht mit, aber Du kannst auch sehr gut in einer kleinen Taverne im Ortsinneren essen. Wahrscheinlich sogar noch besser… Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es überall Schnellgerichte für 2,50 € zu kaufen (ich liebe die Souvlaki) und in den zahlreichen Supermärkten kannst Du Dich mit günstigen Getränken eindecken.

Bei den Unterkünften ist es das Gleiche. Villen oder Zimmer mit Aussicht kosten dementsprechend mehr, wobei Du auch hier echte Schnäppchen finden kannst wenn Du Dich ein bisschen umschaust. Unterkünfte, die in der Inselmitte liegen bekommst Du schon ab 15 – 20 € pro Nacht. Mit den lokalen Bussen kannst Du nahezu jedes Ziel erreichen und sogar eine Strecke über die halbe Insel kostet immer unter 2 €.

Also das Argument, Santorini sei zu teuer zählt nicht mehr! Hast Du sonst noch irgendeinen Grund nicht sofort Deine Koffer zu packen und diese traumhafte Insel zu besuchen? Ich hätte da sogar noch ein paar Geheimtipps für Santorini für euch…

Warst Du schon mal auf Santorini? Hast Du noch gute Tipps? Rein damit in die Kommentare!

MelanieReisesüchtig ist das Wort, das Melanie am besten beschreibt. Auf ihrem Blog Good morning world schreibt sie über ihre ganz besonderen Erlebnisse auf Reisen. Über ihre Lieblingsmomente, Träume und was ihr wo am besten auf ihren Streetfood-Touren geschmeckt hat. Schau doch einfach mal bei ihr vorbei. Du findest sie auch auf Facebook, Twitter und Google+.

Discussion3 Kommentare

  1. Tolle Tipps zu Santorini! Absolut empfehlenswert ist noch der Wanderweg von Fira von Oia am Kraterrand entlang. Im Hochsommer allerdings am besten frühmorgens wenn es noch nicht ganz so heiß ist 😉

Leave A Reply

Top
243 Shares
Pin104
Share50
+114
Tweet10
Stumble65
Web Analytics