#MBPolarSun // Das Video – Mit Mercedes Benz zum Nordkapp

2

Litauen, Lettland, Estland, Finnland, Schweden und dann Norwegen. Sechs Länder, sechs Tage und über 2.200 Kilometer. Dazu noch ein paar unfassbar tolle Menschen und ein paar schicke Autos von Mercedes Benz. Fertig ist der perfekte Road Trip.

Es ist schwer in Worte zu fassen, was wir erlebt haben. Es war anstrengend, es war lustig, es war emotional, es war atemberaubend, es war Liebe. Ich bin eigentlich kein Mensch, der gerne in Gruppen reist. Vor allem nicht, wenn ich die meisten Menschen aus der Gruppe nicht kenne. Road Trips mache ich am liebsten alleine, wie in Schottland, oder zu zweit, wie in Namibia. Aber manchmal, da passt einfach alles und man trifft auf eine Gruppe von Menschen, die genauso verrückt sind wie man selbst. Und man versteht sich. Blind. Und wenn man dann diese Gruppe von Menschen auf einen Road Trip zum Nordkapp in Norwegen schickt, dann, ja dann ist es Liebe.

Wenn ihr jetzt Lust auf die Route bekommen habt, dann solltet ihr euch meinen Artikel „Mit dem Auto von Litauen ans Nordkap – Die Route zum Nachreisen“ anschauen, dort verrate ich euch auch unsere exakte Route und Tipps, was man so auf der Strecke machen soll und kann, damit ihr den Trip mal selbst machen könnt, wenn ihr Lust habt.

Oder ihr könnt euch auch nochmal unser tolles #MBPolarSunSingAlong Video anschauen:

… und bei meinen lieben Mitreisenden stöbern:

Flo erzählt auf uberding.net über den ersten Teil der Reise.

Johannes hat auch ein tolles Video über die ganze Tour veröffentlicht, die nämlich eigentlich schon in Kitzbühl gestartet ist (ich bin in Wilna dazugestoßen).

Konrad hat auf ignant.de wunderschöne Fotos der Tour.

Und Brian beschreibt in einer dreiteiligen Serie die Tour in Fotos und Worten.

Hinweis: Mercedes Benz hat mich auf die Reise eingeladen.

Hi, ich bin Yvonne. Reisesüchtig. Schuldig im Sinne der Anklage. Sehr wahrscheinlich falle ich gerade irgendwo von einem Kamel, werde von einer Kobra angespuckt oder schleppe mein Gepäck durch einen Fluß im Dschungel. Es könnte allerdings auch gut sein, dass ich gerade im Schlafanzug auf meinem Sofa in Berlin sitze. Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin. Überall hört sich irgendwie viel spannender an. Seid travelous und folgt mir!

Discussion2 Kommentare

  1. Aber…aber….wo bleibt er denn jetzt, der genauere Reisebericht :)? Dieser Beitrag hat mich echt „gluschtig“ (gut schweizerisch für unglaublich neugierig) auf deine Route gemacht.

    Toller Blog!

Leave A Reply

Top
64 Shares
Pin2
Share36
+12
Tweet18
Stumble6
Web Analytics