7 travelous Tipps für Boston

1

Boston gehört sicherlich zu den Städten der USA, die man einmal im Leben gesehen haben sollte. Wenn ihr euch jetzt fragt, was Boston denn so zu bieten hat und was man in Boston nicht verpassen soll, dann haben wir jetzt ein paar Tipps für euch:

1. Rooftop Bar auf dem „Envoy Hotel“

Entspannte Stimmung, gute Musik und ein sagenhafter Ausblick über die Skyline von Boston – die Rooftop Bar des „Envoy Hotels“ wurde nicht ohne Grund zu einer der Top 10 Sky Bars der USA gewählt. Extra cool: im Winter wird die Terrasse in eine Iglu-Landschaft verwandelt und kreiert dadurch für den Sundowner eine ganz andere Atmosphäre.

2. Coffee Tasting im Godfrey Hotel

Ihr werdet sicherlich schon mal von einer Weinverkostung gehört haben oder vielleicht auch mal selbst gemacht haben. Aber ein Coffee Tasting? Selbst wenn ihr kein Kaffeefan an sich seid – beim Coffee Tasting im Godfrey Hotel könntet ihr einer werden. Nicht nur aufgrund der verschiedenen Kaffesorten, durch die man sich durchprobiert, sondern auch allein wegen der extrem coolen Location.

3. Mass MoCa

Wenn ihr die Zeit habt, solltet ihr auch unbedingt mal die Gegend um Boston herum auskundschaften. Circa zwei Stunden von Boston entfernt findet ihr das Mass MoCa, das Massachusetts Museum of Contemporary Art in North Adams. In einer ehemaligen Baumwollfabrik wird hier zeitgenössische Kunst ausgestellt. Allein die Installation von Nick Cave (wer von euch wusste, dass der gute Nick auch Kunst macht?) ist alleine durch ihre Größe schon unglaublich eindrucksvoll. Falls ihr länger in North Adams bleiben wollt kann ich euch das „Porches Inn“ empfehlen. In dem Haus des Hotels haben früher die Arbeiter der Baumwollfabrik gewohnt, in der heute das Museum untergebracht ist.

4. Tavern Road

Ihr habt Lust das Szene Viertel „Boston Downtown Seaport“ näher kennenzulernen? Dann ist ein Besuch im Restaurant „Tavern Road“ ein Muss. Die beiden Besitzer, die italienische Küche mit moderner Kochkunst verbinden, haben hier ein Restaurant mit besonderem Charme eröffnet. Die Gerichte werden ähnlich wie Tapas serviert und im Endeffekt teilt man alles untereinander. Was auf den Teller kommt? Sachen wie Hummer Risotto und karamellisierter Brokkoli. Lecker! Unbedingt vorher einen Tisch reservieren, wenn ihr im Tavern Road essen wollt!

5. Red Socks

Die Red Socks kennen sicherlich nicht nur Baseball Fans. Das Team ist schließlich eines der berühmtesten Baseball Teams der USA und ein Besuch im Fenway Park gehört damit eigentlich zum Pflichtprogramm für jeden Besucher Bostons! Es ist allerdings extrem schwierig an Tickets für ein Spiel zu kommen und selbst wenn, kosten die gut und gerne auch mal 400$. Ihr wollt trotzdem mal ins Fenway Park Stadion? Das könnt ihr haben, bei einer VIP Tour durchs Stadion, die ihr direkt dort im Shop buchen könnt. So nah kommt ihr nie wieder an das Spielfeld dran und nebenbei lernt ihr noch jede Menge über das legendäre Stadion.

6. Movie Tour

Die Stadt Boston ist bekannt und beliebt (dank der Filmförderung) als Drehort für viele amerikanische Produktionen. So wurden Filme, wie Ted oder Manchester by the Sea in Boston und Umgebung  gedreht. Während der Movie Tour sieht man nicht nur die verschiedenen Drehplätze, sondern lernt die Boston nochmal von einer ganz anderen Seite kennen.

7. Boston Symphony Orchestra

Gerade im Sommer lohnt es sich beim weltberühmten Boston Symphony Orchestra vorbei zu schauen, denn dann finden hier Konzerte statt, bei denen es etwas „lockerer“ zugeht als bei den „klassischen“ Klassik-Konzerten. Da sitzt man dann am Tisch und lauscht Queen Latifah mit Orchesterbegleitung oder hört sich in die Welt der Filmmusik.

Habt ihr noch Tipps für Boston? Was darf man eurer Meinung nach in Boston nicht verpassen?

Hinweis: airberlin hat uns auf diese Reise eingeladen.

Hey! Ich bin Jasper und ich bin Foto- und Videograph aus Bremen. Nachdem ich im letzten Jahr meine Schule in Neuseeland beendet habe, bin ich im Moment dabei das zu tun, was mir am meisten Spass macht: nämlich meinen Horizont zu erweitern, reisen und mit dabei ist natürlich immer meine Kamera.

Discussion1 Kommentar

Leave A Reply

Top
57 Shares
Pin4
Teilen
+11
Twittern2
Teilen
Stumble50
Web Analytics