Author: Guest

Malaga Strand
4

Viele Urlauber kennen Malaga als Startpunkt für die Andalusien-Reise, als Flughafen oder als Stadt an der Küste. Doch trotz der exponierten Lage an der Costa del Sol entscheiden sich nur

Santorini
4

*Gastartikel von Melanie Schillinger* Santorini… Jetzt denkst Du bestimmt sofort an weiße Häuser auf Steilklippen, Sonnenuntergänge und verliebte Pärchen, oder? Kein Wunder, denn diese Bilder sieht man ja ständig auf

17

Es ist wahr, Indien ist in der Tat unglaublich. Gefüllt mit unglaublichen Düften und zum Teil unglaublichem Gestank, voll mit unglaublichen Farben, unglaublicher Vielfalt an Landschaften, unglaublich heilig, unglaublich schmutzig und bewohnt von unglaublich freundlichen Menschen. Kurz gesagt, ist Indien unglaublich überwältigend. Es ist so eine große und abwechslungsreiche Nation, dass der Aufenthalt hier besser etwas länger geplant wird, um sie nur annähernd zu erfahren. Man wird Zeit brauchen, um es aufzusaugen und einsinken zu lassen.

Wir verbrachten insgesamt acht Wochen in Indien und besucht fünf von 22 Staaten. Einen kleinen Einblick unsere Reise haben wir Euch hier in einer Portrait-Serie zusammengestellt. Jedes Bild beschreibt eine Woche unserer Reise.

1

Manchmal sind Reisen wie im Film, die Stimmung passt, die Umgebung, die Menschen und – die Musik. Und wenn man dann wieder im tristen Alltag hockt und im Radio auf einmal dieses eine Lied gespielt wird, dann ist man sofort wieder da. Die Erinnerungen sprudeln über und die Musik gibt einem eine kleine Gänsehaut.

1

Stubaital – starkes Tal: so lautet der Slogan der Urlaubsregion in Tirol. Und das Stubaital hält, was es verspricht! Mit 80 Gletschern und 109 Dreitausendern verspricht die Region Action pur und

5

Luxus lehne ich gerne ab. Mit dem Luxus kommen die Ansprüche und mit den Ansprüchen kommen die Probleme, die eigentlich keiner haben möchte. Wer nach diesem Prinzip auf Reisen unterwegs ist, erlebt etwas. So erlebten wir kürzlich einen Roadtrip nach Schweden für unter 100 Euro pro Person. Unsere Zutaten dafür: zwei Autos, sieben Freunde, eine Angel und ein paar Zelte. Wir wollten mit der Natur leben, wollten außerhalb der Gesellschaft Schwedens natürliche Schönheit bewundern. Wir entdeckten die Langsamkeit. Es fiel uns am Ende schwer, uns von ihr zu trennen.

1 2 3