Das Märchen von den betrunkenen Tieren in Afrika

6

Ok, jetzt simmer mal ehrlich. Ich hatte gehofft, dass es stimmen würde. Weil irgendwie so ein bißchen wäre das ja auch toll gewesen. Und ich hatte mich schon gefreut darauf. Aber, wie so oft bei Geschichten, die irgendwie zuuuu gut klingen, isses nicht wahr. Schade. VON WAS REDET DIE DENN EIGENTLICH???

Ach so, ok. Ich fang mal nochmal von vorne an. Es war einmal im Dezember letzten Jahres, als ein euch allzu bekanntes Mädchen durch Bangkok streifte, in der Hand eine Einladung nach Südafrika von einem ihr wohl bekannten Cream-Likörherstellers. Marula, Marula, Marula, irgendwas. Da war doch was. War das nicht? Ja, rief eine Stimme laut, das ist doch die Frucht von der die Tiere in Afrika so besoffen werden. Ach was! Aber seht selbst:

Ach, das wird ein Spass. Und wir werden genau zur Erntezeit in Südafrika sein? Perfekt! Wir (gut angedüdelt vom Konsum des Cream-Likörs) werden die Tiere (gut angedüdelt vom Konsum der Frucht aus der der Cream-Likör hergestellt wird) also beobachten. Dufte. Da wird mit Sicherheit n lustiges Video bei rumkommen. Ähmmmm, nein. Falsch gedacht. Also schon. Aber nicht so wie gedacht. Zum einen war die Erntezeit schon fast vorbei als wir in Südafrika waren, was heißt, dass so gut wie keine Marula Früchte mehr zu finden waren (die Marula Bäume wachsen übrigens alle wild und können nicht kultiviert werden), zum ANDEREN stimmt es leider nicht.

marula Big five south africa

Was wie? Was stimmt nicht? Mögen die Tiere keine Marula Früchte? Oh doch, sehr sogar. Aber sie werden NICHT BETRUNKEN DAVON! Ernsthaft nicht. Es gibt viele verschiedene Gründe, die das beweisen. Nachzulesen zum Beispiel hier. Ihr braucht jetzt gar nicht aber aber aber sagen. Es stimmt einfach nicht. Und ja, die Märchen von den betrunkenen Tieren werden schon seit Jahrhunderten erzählt, aber dennoch. Es gibt keinen Beweis, dass die Tiere vom Essen der Marula-Früchte besoffen werden, das Gerücht hält sich einfach so hartnäckig, weil wohl viele, so wie ich, einfach gerne daran glauben würden, dass die Tiere ab und an einen drauf machen. Fakt ist jedoch, dass man aus den Marula-Früchten Bier und eben auch Amarula herstellt. Und wer davon zu viel trinkt, der wird definitiv betrunken. Is so. Glaubts mir. Ich habs getestet.

Wie die Tiere jetzt mal so in echt da in Südafrika rumlaufen, das seht ihr hier:

Hinweis: Ich wurde von Amarula auf diese Reise eingeladen. Und ja, sie haben mir viel Alkohol gegeben.

Hi, ich bin Yvonne. Reisesüchtig. Schuldig im Sinne der Anklage. Sehr wahrscheinlich falle ich gerade irgendwo von einem Kamel, werde von einer Kobra angespuckt oder schleppe mein Gepäck durch einen Fluß im Dschungel. Es könnte allerdings auch gut sein, dass ich gerade im Schlafanzug auf meinem Sofa in Berlin sitze. Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin. Überall hört sich irgendwie viel spannender an. Seid travelous und folgt mir!

Discussion6 Kommentare

  1. Haha wie lustig, ich bin ja auch immer auf der Jagt nach kuriosen Geschichten – das dumme ist nur sie sind meistens nicht wahr…. schade eigentlich 😉

  2. Danke für die Aufklärung, ich habe diese „urban legend“ ebenfalls bereits mehrfach gehört und kann nun endlich mit Fug und Recht behaupten: stimmt nicht. Trotzdem ein nettes Märchen! 😉 Und das Video ist einfach große Klasse!

Leave A Reply

Top
24 Shares
Pin
Teilen7
+12
Twittern15
Teilen
Stumble
Web Analytics