Heilige Scheiße! Ich wurde von einem buddhistischen Mönch tätowiert!

75

Tausend Ameisen, die alle gleichzeitig auf mich pinkeln. Und ich bin auf einmal nicht mehr aufgeregt. Ich versuche angestrengt nicht den Mönch anzuschauen. Ich weiß nicht, ob ich das darf. Also schaue ich mich um. Der alte Mann mit den Zahnlücken, der uns heute morgen in Empfang genommen hat, zeigt mit seinem Daumen nach oben und nickt. Ein anderer Mann, von dem ich dachte, er meditiert, fängt an zu schnarchen. Ich höre ein Geräusch, dass entfernt an das Tätowiergeräusch erinnert, das ich kenne. Es ist ein batteriebetriebener Miniventilator, der das Baby in dem Kinderwagen neben mir kühlt. Tut es weh? Irgendwie schon. Aber es fühlt sich anders an. Die tausend Ameisen krabbeln jetzt durch meinen ganzen Körper.

Sak Yant Tattoo Thai Tattoo Wat Bang Phra

Nach zehn Minuten ist der Schmerz weg, die beiden Männer, die mich festgehalten haben, lassen mich los. Der Mönch fängt an zu flüstern. Ich versuche angestrengt ihm zuzuhören. Verstehe aber kein Wort. Er haucht auf das Tattoo. Dann flüstert er wieder. Noch einmal hauchen, dann ist es vorbei. Mein Sak Yant Tattoo ist fertig und der Mönch hat es gesegnet und ihm seine Magie eingehaucht. Der alte Mann gibt mir zu verstehen, dass ich jetzt aufstehen und gehen muss. Als ich den Raum verlasse, schaue ich mich noch einmal um. Der Mönch sieht mir in die Augen und ich glaube auf seinem Gesicht ist ein Lächeln zu sehen.

Sak Yant Tattoo

Als ich mich am frühen Morgen aus dem Bett quäle, bin ich mir nicht sicher, ob es klappen wird. Ich weiß, dass auch Frauen ein Sak Yant bekommen können. Aber der Mönch sucht das Motiv und die Stelle aus. Er sieht dich an und entscheidet dann, was du in deinem Leben brauchst. Schutz vor dem Bösen, Sicherheit in alle Richtungen, Stärke, Gesundheit. Was wird es bei mir sein? Ich will es ganz ihm überlassen, auch die Stelle. Da ist nur ein Problem, auf meinem Rücken, der meistens für die ersten Sak Yants gewählt wird, ist kein Platz mehr. Sak Yant

Mein Rücken ist voll mit allem, an was ich glaube. Gerechtigkeit, dass alles zwei Seiten hat und Gut und Böse irgendwie gleich sind. Alles hat seinen Sinn. Es ist eine lange Geschichte. Ich erzähl sie euch gerne mal in Ruhe. Für jetzt muss es reichen, dass ihr wisst, dass Tattoos nicht einfach nur Schmuck für mich sind. Ich dachte ehrlich gesagt, dass es Jahre dauern wird, bis ich mich wieder tätowieren lassen werde. Meiner Meinung nach muss ein Tattoo dich finden. Und dann hörte ich von Sak Yant. Tattoos, die seit Jahrhunderten von Mönchen tätowiert werden, die den Empfänger schützen sollen. Magische Tattoos. Und ich wusste, das ist es.

Sak Yant Tattoo Thai Tattoo Wat Bang Phra Bamboo Tattoo

Und so halte ich mich an einem Montag morgen an einem Mann fest, der nach altem Schweiß und Zigaretten riecht, während sein Motorrad uns im rasanten Tempo durch die Felder im Hinterland von Bangkok bringt, die Sonne geht glutrot über den Reisfeldern auf, der Fahrtwind bringt mich zum weinen und ich denke nur: Das ist einer dieser perfekten Momente. Die einen noch in Jahren so schwindelig kirre im Kopf machen werden, dass man denkt, das kann nicht mir passiert sein, das muss ich in einem Film gesehen haben. Aber es ist echt.

Sak Yant

Nur wenig später sitze ich in einem Raum im “Tempel einiger Mönche”, dem Wat Bang Phra. Die Opfergaben an den Mönch sind Mentholzigaretten, eine Kerze, Räucherstäbchen, eine Orchidee. 50 Baht. Umgerechnet € 1,20. Männer sitzen neben mir und diskutieren wo mein Sak Yant hinpassen könnte. Sie lachen. Sie rollen Toilettenpapier zu kleinen Bündeln. Sie haben das schon oft gemacht. Ich verstehe kein Wort. Kristin und ich sind die einzigen Ausländer. Wahrscheinlich denken sie, wir wollen das Tattoo, weil Angelina Jolie auch so eins hat. Wollen wir nicht. Es geht uns um das Echte. Als der Mönch kommt, der der bekannte Luang Pi Nunn ist, wie wir später erfahren, geht alles ganz schnell, keine Diskussion. Er entscheidet. Er tätowiert er uns beiden das Sak Yant, das auch Angelina Jolie hat. Kristin auf ihren Rücken und mir auf meinen rechten Oberarm. Yant Hah Taew. 5  heilige Linien. Das umfassendste und vielseitigste der Sak Yants. Güte, Erfolg, Glück, Schutz vor dem Bösen und Unglück. Es sind Auszüge aus fünf buddhistischen Gebeten. Ich kann sie nicht lesen. Ich weiß nicht genau, was sie bedeuten und welchen Schutz sie genau beinhalten. Aber es fühlt sich gut an. Und irgendwann werde ich sie übersetzen lassen.

Sak Yant Tattoo Hah Taew 5 sacred Lines

Sak Yant Tattoo Fakten:

Gesundheitsrisiko: Auch wenn Sak Yant allgemein als Bambustattoo bekannt ist, hat unser Mönch keine Bambusstäbe benutzt, sondern einen 50cm langen Metallstab. Desinfiziert wurde er mit einer Flüssigkeit, die Wasser sein könnte, oder Alkohol. Und soweit wir das mitbekommen haben (wir waren die allerersten und haben nicht gesehen, wie die anderen tätowiert wurden) hat er auch immer den gleichen Stab benutzt, zumindest bei Kristin und mir. Ja, es gibt ein Risiko. Aber es gibt keine Informationen über Fälle, die durch ein Sak Yant an HIV oder an anderen Krankheiten, die über Blut übertragen werden, erkrankt sind. Aber ja, es ist ein Risiko. Aber einen Tod stirbt man immer und wenn ich an einem gesegneten Tattoo sterbe, dann finde ich das immer noch besser, als auf der Straße überfahren zu werden. Vielleicht schützt mich das Sak Yant ja auch genau davor.

Sak Yant

Kosten: Neben den Fahrtkosten, haben wir 50 Baht für die Gaben und 110 Baht als Geldspenden ausgegeben. Das sind umgerechnet knapp €4.

Hinkommen: Man kann keine Termine ausmachen, daher lohnt es sich so früh wie möglich anzukommen. Wir haben um sechs Uhr morgens einen Minibus für 60 Baht vom Victory Monument in Bangkok nach Nakhon Chai Si genommen. Sagt dem Fahrer dass ihr zum Wat Bang Phra wollt. Er wird euch dann auf der Autobahn irgendwann rausschmeißen, geht über die Fußgängerbrücke. Von da werdet ihr schon die Motorradfahrer winken sehen. Sie wissen wo ihr hinwollt. Pro Motorrad zahlt man circa 100 Baht. Unbedingt machen und kein Taxi nehmen! Wenn ihr am Tempel ankommt wird früher oder später jemand auftauchen, der euch zum richtigen Gebäude führt, wo ihr die Opfergaben kaufen könnt und auf den Mönch wartet. Als wir ankamen, waren wir die ersten und wurden daher auch als erste tätowiert, der Raum war allerdings schon mit circa 15 Leuten voll, als der Mönch ankam. Wenn ihr erst nach acht ankommt heißt es: Warten bis man an der Reihe ist. Und wenn ihr Pech habt kommt ihr an dem Tag gar nicht mehr dran. Mehr Infos findet ihr auch bei Where Sidewalks End.

Tut es weh? Ja, allerdings fand ich, dass es im Vergleich zu meinen anderen Tattoos weniger weh tat. Das kann an der Art und Weise liegen, aber es kann auch sein, dass mein Oberarm einfach weniger empfindlich ist, als Teile meines Rückens.

Würde ich es wieder tun? JA, ja und nochmals ja. Vor allem, weil ich leider erst im Nachhinein erfahren habe, dass mit jedem Sak Yant auch gewisse Regeln einhergehen, die man einhalten muss. Ich kenne meine Regel nicht. Keiner hat mir das gesagt. Keiner dort hat auch nur ein Wort englisch gesprochen. Doch ich will es wissen. Bis dahin hab ich mir meine eigene Regel auferlegt. Und die beinhaltet Wahrheit immer und überall. Heilige Scheiߟe!

Sak Yant Tattoo Touren

Ihr wollt nun auch ein Sak Yant Tattoo, wisst aber nicht genau, ob ihr euch das so zutraut, wie ich das gemacht habe? Kein Problem! Mein Freund Ian bietet euch vor Ort Unterstützung an und hilft euch bei allen Fragen, die ihr so habt, damit euer Sak Yant Tattoo euch für immer glücklich macht. Mehr Infos darüber findet ihr hier.

Jedes Jahr im März findet übrigens im Wat Bang Phra ein krasses Festival statt, das Wai Kru, bei dem 10.000 Menschen zum Tempel kommen, an sich, um die Magie ihres Sak Yants wieder aufzuladen, bei manchen passiert es sogar, dass die Magie ihres Sak Yants Besitz von ihnen ergreift. Ein einmaliges Erlebnis, das ich in 2015 definitiv nicht verpassen will. Seid ihr dabei? Die begleitete Tour könnt ihr hier buchen.

Habt ihr ein Sak Yant Tattoo oder überlegt ihr euch jetzt eins machen zu lassen?

Hi, ich bin Yvonne. Reisesüchtig. Schuldig im Sinne der Anklage. Sehr wahrscheinlich falle ich gerade irgendwo von einem Kamel, werde von einer Kobra angespuckt oder schleppe mein Gepäck durch einen Fluß im Dschungel. Es könnte allerdings auch gut sein, dass ich gerade im Schlafanzug auf meinem Sofa in Berlin sitze. Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin. Überall hört sich irgendwie viel spannender an. Seid travelous und folgt mir!

Discussion75 Kommentare

  1. So glad you were able to go – it looks fantastic!! Really happy my step by steps helped along the way too :) Now I need to go back to see that mummy, however!! Can’t believe I missed it!

    • Yvonne

      Thanks again for all the information you’ve provided us! Without you this maybe would have never happened!! :D

    • Yvonne

      Yes, it’s a risk. But you only live once. (But if you do it right, once is enough) To quote Mae West :D

      • it’s from a Buddhist temple, so i guess that means you live many many times before you get it right, enter the stream and become a Buddha. See you in the stars, G.

    • Yvonne

      Haha, yeah. Thank you! I will know one day… maybe I will go back and get another one. We will see…

  2. Awesome post! We are in Thailand right now, and I was wondering what these tattoos meant that I keep seeing on people, and that look… I don’t know… -important! Now I’m smarter:)I really like their look, and also that they have a deep spiritual meaning of which a part is that you don’t have control over subject or the placing of it. And I never made the connection between Angelina Jolie and these tattoos… oh God, now I’m gonna run around and be reminded of her all the time;)! And of you:)!

    • Yvonne

      Haha, ja, Angelina made them popular. The monk who tattoed her takes A LOT of money now for a tattoo. But then again, that’s not why I did it. But if I see her I can say: Hey, we’re tattoo buddies :D

      • Angelina was NOT given a sak yant by a monk, but by Arjan Noo on the outskirts of Bangkok. Its not only monks who do these, most are Arjan/Ruesi priests (lay priests). Monks do not accept payments for sak yants sa they are not allowed to handle money.

        • Very true….. I had the Yao Gord (nine peaks…the “master” yant) done on my back just below my neck by a well respected Buddhist monk outside Chiang Mai. It was all Thais there, no other westerners…. I went with Thai friends…. The tattooing was done with ceremony..beginning with the monk asking questions including why I wanted them done… through one of my Thai friends interpreting…prayers and blessings after… the cost ? An offering based on what you think it was worth to you.. even 600 Baht in that case is considered quite generous.. and the monk has been doing them for about 15 years… and he does a much much nicer job than many I have seen….. a work of art… I ended up returning twice more for more Yantra tattoos, one of them being the Ha Thaew…. the monk uses Khem Sak… not Mai Sak… You are also given rules to Iive by, I ended up with a total of nine tattoos…… and my Thai friends said… “Now you are Thai… wherever you go in the world… you are Thai and you take some of Thailand with you inside… ” You could go to a regular tattoo parlour in Thailand and get them done like many tourists do and pay a lot of money… but it just doesn’t have the same meaning I think… Oh… and yes… it IS painful.

    • Yvonne

      Actually most times they pick the back which is a perfect place for a tattoo in my opinion. And especially for women there aren’t many other places they would tattoo. But you can also get an “invisible” Sak Yant, which is made with oil instead of ink.

  3. Excellent post. I love the Sak Yant tattoos and was so close to getting my own the last time I was in Thailand. I backed out because I was afraid I wouldn’t like the location. But your post makes me want to go back again just to get it done! Both of them look fabulous.

    • Yvonne

      Danke Valeria! Es war definitiv ein unvergessliches Erlebnis und ich freu mich immer noch wie ein Kind wenn ich es sehe :D

  4. Ja, überfahren werden von einem Auto kann man natürlich schon. Trotzdem finde ich es mutig, sich so tätowieren zu lassen.
    Aber sicherlich ein unvergesslicher Moment.

    • Yvonne

      Ja, aber man lebt (wahrscheinlich) nur einmal. Und dieses eine Mal will ich so viel Spaß haben wie möglich. :D

    • Yvonne

      Getting a tattoo is a hard decision. You will have it for the rest of your life. But if you find the perfect design you will be happy for the rest of your life :D
      And yes, it hurst. But it’s not THAT BAD!

  5. All of your tattoos are beautiful! I don’t know if I’d be able to give up control to someone else in terms of choosing the design and placement of something that was going to be on my body forever, but your experience sounds really special.

    • Yvonne

      I would never let another tattoo artist choose the design and placement, but for a Sak Yant it’s part of the story :D

  6. That is quite an experience. Definitely not something every traveler does. I am not really a big fan of tattoos but those look great. I have to admit that they look very sexy on you as well (never though I would say that about a tattoo).

    • Yvonne

      Haha, I think tattoos are a very sexy way to show the world your inner self :D and I looove tattoos (as long as it’s not a Donald Duck one or something like this) :D
      Thanks Jeremy!

  7. Ich finde es sehr mutig von dir, dich voller Vertrauen der Entscheidung eines Mönchs zu beugen – in Bezug darauf, wie dein Tattoo auszusehen hat und wo es platziert wird. Aus deinem Artikel geht schön hervor, dass sehr viel mehr hinter dem Sak Yant steckt, als reiner Körperschmuck. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob ich diesen Schritt wagen würde. Daher hast du meinen Respekt für diese Aktion.

    • Yvonne

      Danke. Tattoos sollten meiner Meinung nach immer eine tiefere Bedeutung haben, da man sie letztendlich für immer bei sich tragen wird. Für mich war die Entscheidung für das Sak Yant eigentlich keine Frage des Mutes. Seitdem ich das erste Mal davon gehört hatte, war für mich klar, dass es genau das Richtige ist. Und wenn man das weiß, dann ist eigentlich alles klar. :D

  8. Pingback: Südostasien aus der Luft gesehen – Eine Fotoreportage | JUST TRAVELOUS

  9. Die 5 reegeln lauten kein alkohol und drogen, nicht stehlen, nicht lügen. Nicht fremdgehen, und nicht töten. Ausserdem muss man das tattoo jedes jahr im märz wieder im tempel bei einem fest aufladen.

  10. Hi!
    Danke für den tollen Bericht!
    Ich war März- April in Thailand und wollte auch etwas ganz Besonderes mitnehmen.
    Ich habe mich dann für ein Tattoo im Tempel entschieden.
    Allerdings habe ich einige Artikel gelesen und ich habe es ganz anders erlebt!
    Die Reise dorthin war identisch. Als ich allerdings die Treppen rauf zum Raum ging war ich etwas erschrocken.
    Es war sehr unspektakulär! Keine Mönche, sondern drei Männer mit weissen Gewändern. Alle ein Iphone 5, iPad und es lagen Mappen rum wo man sich ein Tattoo aussuchen sollte. Ich war erst sehr skeptisch, entschied mich aber dann doch für ein Sak Yant. Ich war erst um 9 Uhr dort, an einem Dienstag und ich war trotzdem die zweite!
    Mir wurde das Motive auf meine ausgesuchte Stelle (Schulter links) gedruckt und anschliessend nach einem Gebet und einer Zigarette gestochen. Nichts freies…. Es sieht auch grösser und anders aus als euers.
    Ich war die einzige Europäerin, eine Thai übersetzte mir alles. Anschliessend musste ich die Treppen runter und mein Tattoo wurde mit einem Gebet und Blattgold gesegnet.Der Tag war zwar unvergesslich, trotzdem frage ich mich wieso es so anders war als in allen anderen Artikeln beschrieben?! Und ich bin etwas enttäuscht das mich nicht Luang Pi Nunn gestochen hat. Ich aube das macht er garnicht mehr.

    Lg :)

  11. Zu den “Thai-Rücken-Fotos” könnt ich mich übrigens dazu stellen. Aber dazu vielleicht irgend wann mal mehr… ;) Habe es zwar auf die “normale” Art gemacht – weh getan hat es dennoch höllisch! Naja, dafür isses um so schöner!

    Sieht schon geil aus deins, Yvonne. Muss ich mal “live” begutachten. Hihu

    LG

  12. Pingback: Die besten Reiseblogs gegen Fernweh im August - Weltnomade

  13. Hallo, echt cooler Bericht und echt mutig…… Habe ihn aufmerksam verfolgt und beschlossen, dass ich auch so ein Tatoo brauche… grins!
    Viele Grüße
    Krissi

  14. Ja wirklich: heilige Scheiße! Die nehmen wirklich Kippen als Bezahlung? Wie abgrundtief weit sind ausgerechnet diese Mönche davon entfernt, worum sich alles beim Buddhismus dreht: alle Begierden hinter sich zu lassen…

  15. Pingback: 14 Ziele für 2014 - JUST TRAVELOUS

  16. Ich habe mir mein Sak Yant im Oktober 2012 stechen lassen im Wat Bang Phra und die Wahrscheinlichkeit für Dich ein Yant Hah Taew war ziemlich hoch da dies traditionell das erste Sak Yant ist das Frauen bekommen, genauso wie es bei mir das Kao Yord war als Mann.

    Die genauen Regeln welchen man unterliegt sind im übrigen quasi unmöglich herauszufinden wenn man sich nicht in diesem Moment mit dem Mönch unterhalten kann. Eine (thailändische) Freundin von mir darf zB kein Entenfleisch mehr essen.

  17. Hallo Yvonne, super Story :)

    Auf der Suche nach Infos über sak yant tattoos bin ich auf deinen Blog gestoßen.
    Vl kannst du mir weiterhelfen: ist es möglich, irgendwie vom Wat Bang Phra weiter nach kanchanaburi zu reisen?
    Liebe Grüße

  18. I had the Yao Gord (nine peaks…the “master” yant) done on my back just below my neck by a well respected Buddhist monk outside Chiang Mai. It was all Thais there, no other westerners…. I went with Thai friends…. The tattooing was done with ceremony..beginning with the monk asking questions including why I wanted them done… through one of my Thai friends interpreting…prayers and blessings after… the cost ? An offering based on what you think it was worth to you.. even 600 Baht in that case is considered quite generous.. and the monk has been doing them for about 15 years… and he does a much much nicer job than many I have seen….. a work of art… I ended up returning twice more for more Yantra tattoos, one of them being the Ha Thaew…. the monk uses Khem Sak… not Mai Sak… You are also given rules to Iive by, I ended up with a total of nine tattoos…… and my Thai friends said… “Now you are Thai… wherever you go in the world… you are Thai and you take some of Thailand with you inside… ” You could go to a regular tattoo parlour in Thailand and get them done like many tourists do and pay a lot of money… but it just doesn’t have the same meaning I think… Oh… and yes… it IS painful.

  19. Hey Yvonne,

    ich suche schon seit jahren nach einem sak yank.
    Und ich wollte mal fragen ob du zufällig weist ob man sich nur an gewissen Tagen, oder sogar nur auf den Festivals tätowieren lassen kann oder geht das immer egal wann man kommt und vor allem sticht wirklich nur der Mönch Luang Pi Nunn??????
    Während ab 5.3.2015 in Thailand /Samui für 5 Wochen und hätte gerne diese Gelegenheit genutzt.

    • Yvonne

      Hi Andy,

      man kann sich jederzeit dort tätowieren lassen. Wichtig ist nur, dass du genügend Zeit einplanst, auch falls es beim ersten Versuch zeitlich nicht klappen sollte. Daher sind wir damals noch vor Sonnenaufgang aus Bangkok los, da Sak Yants aber vor allem bei Touristen immer beliebter werden, kann es gut sein, dass es heutzutage NOCH voller ist, als vor zwei Jahren. Welcher Mönch dir am Ende das Tattoo macht kann ich dir nicht garantieren. Meistens ist es Luang Pi Nunn, aber es kann auch gut sein, dass einer seiner Schüler ihn mal vertritt. Wichtig ist generell immer, dass man die Bedeutung des Sak Yants achtet und sich respektvoll verhält.
      Ich drücke die Daumen, dass es klappt!

  20. War der Mönch “echt”? Ich war mal bei einer Segnung in einem Tempel, da war es so, dass Jeder vom Mönch ein kleines Bändchen umgebunden bekommen hat, nur Frauen mussten dafür zu einem Helfer, weil Mönche Frauen nicht berühren dürfen.

    • Ja, der Mönch war “echt”! Damit er mich tättowieren konnte, haben mich zwei andere Männer festgehalten und meine Haut gespannt, damit er mich nicht berühren muss.

      • Der Mönch greift die Personen generell nicht an während des tätowierens. Wie soll er auch sonst tätowieren? Den Stab bedient er ja mit beiden Händen ;)
        Hab auch grad erst mein Sak Yant Tattoo hinter mir, jedoch gleich der halbe Rücken. Das waren die Schmerzhaftesten 2 Stunden meinen Lebens ^^

        • Ich liebe diesen Schmerz ;) Bin grad am überlegen ob ich noch ein zweites Sak Yant machen lasse. Werde Anfang April wieder zum Wat Bang Phra gehen und mein anderes nochmals segnen lassen, bei der Gelegenheit…. hm…

Leave A Reply

TopWeb Analytics